Beiträge von RaubWriter

    Ich fands bombig - die Location ist geil, die Stimmung entspannt und nett.


    Allerdings: die Tombola...so ausführlich, so wenig nüchtern und vor allem so laaaaaaang zu veranstalten -
    und das auch noch genau in dem Zeitfenster, an dem alle RPG-Runden gerade mitten im Spiel waren -
    das wäre vielleicht nochmal ne Überlegung im Team wert.


    Ob das nicht um 1800 oder so besser aufgehoben wäre, wenn man nicht drei Viertel der Teilnehmer aus dem Spiel reißt.


    Oder sich eben auf 10 Minuten Auslosung beschränken, statt 40 Min alkoholisierter Standup-Alleinunterhaltung draus zu machen.
    Mich motiviert das ehrlich gesagt eher, mir nächstes mal keine Lose zu kaufen-
    um nicht das Spielen dermaßen unterbrechen zu müssen. Und das kann ja nicht euer Ziel sein


    Das auf-finden der "ausgehängten" Spielmeister und -Leiter war zum Teil nur sehr indirekt möglich.
    Wenn derjenige bei Urzeit und Ort im Aushang ein Äquivalent von "ist mir egal" eingetragen hatte, seinen Bürgelichen Namen drauf, aber generell nur mit Spitznamen bekannt war :D


    Aber zum einen kann dafür die Orkenhorde nix, zum anderen wars kein Problem, sich da bei all den netten Menschen durchzufragen.




    Insgesamt:
    Essen und Getränke - super.
    Leute, cool. Spielrunden, feinfein.


    Also, ich komm wieder, keine Frage.
    Schlicht gut!


    LG
    Raubwriter

    Jo, ich würd kommen!


    Raum fühlen, Orga kennenlernen - jetzt wo ich wieder in der Gegend wohne - vielleicht kann ich ja irgendwelche Aufgaben schultern...
    Generell hilfreich sein halt - und natürlich Eintritte sparen *g*


    Ihr fangt da nicht zufällig schon Freitag abend an zu zocken, oder? Mir ist mal wieder nach Extreme-Rollenspieleing *lach*

    Also nochmal im richtigen Unterforum








    So, ich werde auch eine kleine RPG-Runde anbieten - ein Abenteuer im Starwars-Universum.




    Allerdings benutze ich alst Hintergund die "alten" Filme - Ep 1-3 waren nicht so meins *g*




    Und auch das "alte" Regelsystem.


    Also das "Star wars Roleplaying game - second revised an expanded Edition" von Science Fiction Games aus dem Jahr `96 mit den W6-System.


    Ich fand das System immer schlicht und gut handhabbar.




    Da ich kaum davon ausgehe, daß viele Leute Chars in dem System im
    Schrank liegen haben, werde ich mit Charaktermachen etwa die erste
    Spielstunde verbringen.






    Gespielt wird nach Endor, ein zerbrechendes Imperium, das immer noch
    einen Großteil der Galaxie beherrscht und eine wachsende neue Republik
    im chaotischen Krieg.




    Thematisch und von den Chars her ziele ich auf eine "graue" Spielgruppe, Chars mit goldenem Herz und schmutzigen Händen.


    Rabauken, ziellose Kreaturen und Unterweltler... also weder moralfreie Assassinen noch naive Hurra-Patrioten der neuen Republik.






    Wenn mir das nicht im Laufe des Abenteuerschreibens zu albern vorkommt,
    spiele ich als Meisterfigur einen Zoidberg mit weniger Jarjar und mehr
    Chtulluh *g* - Zur inspiration mögen die Romane der "sqadron
    Rouge"-Reihe oder die Thrawn-Trilogie dienen.






    Über grobe Char-Ideen in der Anmeldung wäre ich dankbar. Ist immer einfacher auf sowas einzugehen, wenn man eine Idee hat.






    LG


    Raubwriter






    P.S.


    Ach ja - Zeitpunkt...


    Ist mir eigentlich wurscht, aber da ich selbst gerne auch noch irgend
    etwas zocken/nicht meistern würde tät ich Samstag Nachmittag
    einigermaßen zeitig anfangen, so 1400 rum.


    Mehr dann im Aushang vor Ort oder per mail.

    Hi


    Ich war vor knapp zehn jahren mehrfach auf dem CATCon und habe - in Umzugsfolge - dieses Jahr wieder fest vor, dort aufzuschlagen. Weils damals einfach geil war!



    Was mir bei der Online-Suche etwas unangenehm aufgefallen ist, ist der krasse Mangel an Infos auf der Catcon.de-Frontpage.


    Keine Eintrittspreise, keine Beschreibung, keine Fotos, kein Impressum, keine Kontaktdaten - und auch das Forum nur nach Anmeldung zu erreichen....


    Ich will ja nicht rumdissen, aber selbst Ansatzweises Marketing sieht anders aus (wenn ich hier die Klagen über sinkende Teilnahme lese....).
    Da könnte schon ein Eintrag in den LARPKalender - der ja auch Pen&Paper-Cons bedient - oder andere Plattformen, enorm helfen.


    Ein kurzer Text wie es abläuft, ein paar schöne Bilder vom Inneren des CAT (und nicht nur von Discogängern dort, wie auf der CAT-Home) und von vergangenen CATCons - wäre schon echt hilfreich.


    Ich wäre auch selbst garnicht so darüber gestolpert, aber als ich das Ganze meiner ehemaligen Gruppe aus Bayern weiterleiten wollte, um die Jungs mal wiederzutreffen, habe ich auf einmal gemerkt, was so alles fehlt.



    Also - wie gesagt, nix für ungut. Ist ja alles Ehrenamt.
    Ich fand das damals nur sehr cool - und empfinde es jetzt nicht ausreichend geil repräsentiert.
    Ich mach auch gern ein Paar schöne Photos im Februar, für die nächste Runde.


    LG
    Raubwriter