Desolation: A Few good Men

      Desolation: A Few good Men

      Titel: A Few good men
      System: Desolation (Ubiquity)

      Typ: Einsteigerszenario

      Kurzbeschreibung: Desolation ist ein post-apokalyptisches Fantasy-RPG. Scondera (Spielwelt von Desolation) steht durch eine gigantische Katastrophe am Rande des Abgrunds. 18 Monate nach der Katastrophe werden ein paar gute Leute gesucht...ja für was eigentlich? Das und andere Dinge gilt es im Abenteuer heraus zu finden...
      Die Spieler übernehmen die Rollen von Charakteren, welche die Katastrophe glücklicher Weise überlebt haben, und sich nun aufmachen, Scondera neu erkunden (zu müssen). Vom Hintergrund her weist Desolation leichte Ähnlichkeiten zu Earthdawn auf. Desolation verwendet das Ubiquity-System, das der ein-oder andere evtl. aus "Space 1889" oder "Hollow Earth Expedition" bereits kennt. Das Ubiquity-System ist recht einfach (gehalten), intuitiv und ermöglicht einen raschen und flüssigen Spielablauf.

      Das angedachte Abenteuer ist ein Auftakt-bzw. Einsteigerszenario , das in erster Linie dazu gedacht ist, Neulingen einen ersten Eindruck von/zu Desolation zu vermitteln.

      Vorgefertigte Charaktere/Archetypen sind vorhanden.

      Anzahl Spieler: 4-5 (1 Platz ist vorreserviert)

      Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger (Einsteigerszenario)

      Beginn:
      Samstag, 18:00 Uhr

      Dauer: 6-8 Stunden

      Ort: Keine Ahnung, da dies mein 1. Cat-Con-Besuch ist. Aber gemäß dem Motto "Platz ist in der kleinsten Hütte" wird sicher irgendwo ein Plätzchen finden.