DSA - Abenteuer: "Okkulte Kabale im anderen Gesicht, tag- und nachtfüllendes Abenteuer!!! (Spielzeit beachten)

      DSA - Abenteuer: "Okkulte Kabale im anderen Gesicht, tag- und nachtfüllendes Abenteuer!!! (Spielzeit beachten)

      Titel: "Okkulte Kabale im anderen Gesicht" - Horasischer Stadttrubel bei mystischen blutigen Intrigen
      System: DSA 4.1
      Typ: komplett selbst gefertigtes Mischabenteuer aus Rollenspielelementen in städtischer Umgebung mit wenig kämpferischen Zwischensequenzen und großem Finale - zwar größtenteils linearer Aufbau, dafür schwierige Problemstellungen, die kreative Lösungsansätze erfordern!

      Kurzbeschreibung:Der lockere Besuch eines großen mehrtägigen Stadtfests führt die Helden auf die Spur finsterer Verschwörungen, die Auswirkungen auf das ganze Horasreich (und darüber hinaus) haben können.

      SPIELZEIT: Start: circa 13.00 Uhr, Ende: circa 04.00 Uhr

      vorgefertigte Helden:
      - ein thorwalischer Krieger, traurig und auf Ablenkung aus
      - ein brilliantzwergischer Armbrustier, ein Schmuckliebhaber auf Einkaufstour
      - ein zyklopäischer Seesoldat, der nun lieber eingeölt mit Kerlen spielt
      - eine schlagkräftige Adlige, die nicht nur mit den Männer spielt
      - ein paranoider Kampfmagier auf Erholungsurlaub
      - ein auf Aufmerksamkeit bedachter Meister des Scheins aus dem fernen Aranien

      Anzahl Spieler: genau 6, bereits wenige Plätze vergeben
      Schwierigkeitsgrad: rollenspielerisch nicht einfaches Abenteuer - Einfühlungsvermögen in den neuen Charakter und Kreativität zur Abenteuerlösung ist gefragt - Kenntnisse des DSA-Regelwerk bezüglich Kampf- und Magiesystem ist wünschenswert aber nicht notwendig
      Mahlzeit!

      Zwei Fragen:

      1) Sind die wenigen vergebenen Plätze 1, 3 oder 5?
      2) Ist es so gedacht das man einen der vorgefertigten Chars nimmt (nehmen muss)? Wenn nein, was ist der AP Bereich?

      Plewe
      ------
      Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
      François de La Rochefoucauld (1613-80)
      Hallo Plewe,
      ich habe eigentlich nichts gegen von den Spielern gefertigte Helden. Bei den bisherigen Abenteuern auf der CatCon habe ich auch so gespielt. Ich habe aber für dieses Abenteuer sehr passende Helden gefertigt. Jeder Held ist stark durchdacht und bekommt von mir einen Steckbrief mit, der den familiären Hintergrund und Werdegang des Charakters aufzeigt und einige mögliche Charakterzüge andeutet.
      Es hat mich viel Mühe und Zeit gekostet, die Helden so aufwändig und durchdacht zu generieren, deshalb würde ich gerne genau mit den 6 spielen. Auch weil mich interessiert, ob meine Mitspieler die Helden "zum Leben erwecken" können. Es gibt auch im Abenteuer Stellen, wo jeder Held seine speziellen Fähigkeiten ausspielen können müsste, aber auch persönlich an seine Grenzen kommt.
      Was das mitspielen und die Heldenvergabe betrifft, habe ich zwei, drei alte Klassenkameraden von mir gefragt, ob sie auch wieder zur CatCon kommen und mitspielen würden. Ich hab noch nicht von allen eine Antwort, würde sie aber bei der Platzvergabe gerne mit dabei haben. Die Helden sind bis auf die Adlige (die ich wirklich genau für eine Freundin gemacht habe) noch nicht vergeben. Ich würde die Heldenvergabe auch noch nicht komplett im Vorfeld festzurren, so dass es kein Problem sein sollte, wenn du mitspielen willst und dir einen von drei Charakteren 1,3, 5 vorstellen könntest. Obwohl ich nicht weiß, warum du meinen schöngeistigen Zwerg und meinen aranischen Blender moppen willst?